ADAC Motorrad – und Quadslalom

beim MSC Oftersheim e.V. 1953 im ADAC

 

Beim ADAC – Ortsclub MSC Oftersheim ist man stets bemüht ein attraktives Clubleben zu gestalten. Mit frischen Ideen, der Unterstützung einiger Sponsoren und der Mithilfe der interessierten Mitglieder die ihre Freizeit opfern gelingt dies auch.

Der im Frühjahr neugewählte Sportleiter des MSC Oftersheim , Werner Schwarz, hat schon längere Zeit ein Auge auf den Clubsport im Motorradslalom des ADAC Nordbaden geworfen.

Nach mehreren Gesprächen mit langjährigen Fahrern, Veranstaltern und dem Beauftragten,

Hans W. Peter, des ADAC Nordbaden für den Motorrad – und Quadslalom sowie natürlich mit der Vorstandschaft und den Mitgliedern des MSC Oftersheim bei den Clubabenden konnte er alle Beteiligten davon überzeugen solch eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

 

Am vergangenen Sonntag war es dann endlich soweit und der Meisterschaftslauf zum Saisonfinale 2017 im Motorrad – und Quadslalom des ADAC Nordbaden fand unter der Leitung von Werner Schwarz auf dem Parkplatz der Fa. Harder + Partner im Industriegebiet Hockenheim – Talhaus statt.

Bei optimalen Wetterbedingungen und einer gut präparierten Strecke konnten insgesamt 40 Starter, die überwiegend aus dem Umkreis von ca 100 km kamen, verbucht werden.

Zwei Fahrer waren sogar aus Österreich und der Schweiz angereist um sich im lizenzfreien Breitensport mit Konkurrenten zu messen.

Die Teilnehmer absolvierten in den unterschiedlichen Klassen und Sonderwertungen respektive 141 Starts beim Wettstreit um die begehrten Pokale bei der Siegerehrung.

Der mit Pylonen bestückte Parcour über ca. 400 m Streckenlänge forderte doch so manches von den Teilnehmern ab. Die Starts erfolgten in insgesamt 6 verschiedenen Hubraumklassen, die sich wiederum unterteilten in Solo, Quad und Gespanne nach dem Reglement des ADAC Nordbaden.

Alle Teilnehmer mussten die Slalomstrecke einmal als Trainingslauf und zweimal als Wertungslauf befahren, wobei der schnellste Wertungslauf zum Endergebnis gewertet wurde.

Zuvor mussten jedoch alle Fahrer ihre Teilnahme im Nennbüro bestätigen und dann mit ihren Maschinen zur Technischen Abnahme wobei auch die Schutzkleidung überprüft wurde.

Der Start erfolgt bei laufendem Motor und das verschieben bzw. umwerfen eines Pylon wurde mit Zeitaufschlägen bedacht. Die Helfer des MSC Oftersheim waren als Streckenposten zugange, sorgten für die Sicherheit der Teilnehmer und waren auch als Sachrichter für die Fehlermeldungen verantwortlich.

Immer den Parcour im Blick hatten auch die Rettungssanitäter des DRK – Ortsverband Oftersheim, die unter der Leitung von Hans – Thomas Dilger mit Einsatzfahrzeug die Veranstaltung begleiteten.

Weitere Sicherheitsmaßnahmen erfüllte die Freiwillige Feuerwehr Oftersheim, die unter der Leitung von Kommandant Rüdiger Laser den Parcour mit Feuerlöschern und Bindemittel bestückte.

Selbstverständlich zeigte sich auch die “ MSC – Rennküche “ abermals von ihrer besten Seite, den die Teilnehmer, Helfer und Zuschauer waren begeistert von dem kulinarischen Angebot das Michael Benz und Karlheinz Frei präsentierten mit ihren Helferinnen und Helfern.

Sehr zur Freude der beiden Vorsitzenden Ralf Kumpf und Mario Helfrich konnten auch einige Gäste unter den Zuschauern begrüßt werden. Einige Ehrenmitglieder des MSC Oftersheim sowie der Sportleiter des AMC Reilingen, Jürgen Römpert, und der langjährige 2. Vorsitzende des ADAC Nordbaden , Dieter Knorra mit Gattin, verweilten beim ADAC – Ortsclub.

Unterstützt wurden die Organisatoren ganz besonders vom Beauftragten des ADAC Nordbaden  Hans W. Peter und seiner Gattin Monika sowie dem Zeitnahmeteam und Auswertung Sebastian T. und Linda Bott.

Bei der Siegerehrung konnten aufgrund von Sponsoren tolle Pokale an die Teilnehmer überreicht werden.

Die Platzierungen im Einzelnen :

Klasse 1 ( bis 400 ccm ) : 2 Teilnehmer  1. Joey Blösch ( KTM ), 2. Armin Rebstock

( Hercules ).

Klasse 2 ( ab 400 ccm bis 749 ccm ) : 9 Teilnehmer  1. Patrick Obert (Kawasaki ), 2. Birger Gernet ( Suzuki ), 3. Hans Ellmaurer ( Suzuki ), 4. Thomas Walz ( Honda ), 5. Leon Gries

( Honda ).

Klasse 3 ( ab 750 ccm ) : 16 Teilnehmer  1. Christian Galehr ( BMW ), 2. Christian Brandt

( Honda ), 3. Florian Fassnacht ( Triumph ), 4. Kurt Zimmermann ( BMW ),

5. Markus Stöckeler ( BMW ).

Klasse 4 ( Supermoto ab 350 ccm ) : 2 Teilnehmer  1. Andreas Fischer ( Suzuki ), 2. Steffen Hoffmeister ( Suzuki ).

Klasse 5 ( Gespanne ) : 5 Teams  1. Peter Wenninger / Hans W. Peter ( Moto Guzzi ),

2. Siegmund Dürr / Andrea Böhm ( Honda ), 3. Karin Wenninger / Peter Wenninger ( Moto Guzzi ), 4. Andrea Böhm / Siegmund Dürr ( Moto Guzzi ), 5. Edzard Wilkens / Nico Stefan

( BMW ).

Klasse 6 ( Quad bis 500 ccm ) : 6 Teilnehmer  1. Nico Walter ( Triton ), 2. Florian Häcker

( Suzuki ), 3. Jochen Kolb ( KTM ), 4. Christian Ambrosio ( Canyon ), 5. Terrell Vaughan

( Kawasaki ).

 

Bei den Sonderklassen kam es zu folgenden Ergebnissen :

Klasse 10 : ( Veteranen bis Baujahr 1991 )  1. Thomas Walz ( Honda )

Klasse 7 :  ( Gleichmäßigkeit )  Jürgen Sommer ( Honda )

Klasse 12 : ( Tagesschnellster Solo )  Christian Galehr ( BMW )

Klasse 13 : ( Tagesschnellster Quad ) Nico Walter ( Triton )

Klasse 14 : ( Damenpokal )  Karin Wenninger ( Moto Guzzi )

Klasse 15 : ( Markenpokale )   BMW – Gerd Häfele, Suzuki – Andreas Fischer,

                                                    Honda - Christian Brandt, Yamaha – Jochen Schiller

Altersklasse ab 60 Jahre :  Armin Rebstock ( Hercules )

Klasse 11 :  ( Mannschaften )  1. QUADschköpfe ( Kolb, Walter, Häcker ), 2. Die Piefken

( Brandt, Fassnacht Häfele ), 3. Schluchtenscheißer ( Hoffmeister, Galehr, Stöckeler )

 

Mit der Siegerehrung ging ein ereignisreicher Tag zu Ende der allen Beteiligten sehr viel Spaß bereitete und der 1. Vorsitzende , Ralf Kumpf wünschte allen einen guten, unfallfreien Nachhauseweg. Der Dank der Vorstandschaft gilt ganz besonders den Helfern die für den Auf – bzw. Abbau, in der Küche und auf dem Parcour ihre Freizeit opferten.

                                                                                                                                          Ralf Kumpf

 

Hans W. Peter ( Hercules )beobachtet von Luca Kumpf und Bernd Neumann auf dem Parcour.

Edzard Wilkens / Nico Stefan mit ihrem BMW - Gespann beim Wertungslauf.

Nico Walter auf seinem Triton – Quad beim Wertungslauf auf dem Parcour.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MSC Oftersheim