Herzlich willkommen

beim

MSC - Oftersheim 1953 e.V.

im ADAC

Team Automobilslalom

des MSC Oftersheim 

beim AC Bretten am Start 

 

 
Zum drittletzten Lauf der Saison 2022 im Automobilslalomsport des ADAC Nordbaden, waren die beiden Fahrer des MSC Oftersheim auf der Verkehrsübungsanlage in Kronau am Start.
Veranstalter dieses Meisterschaftslaufes war der AC Bretten unter der Führung von Sportleiter Wolfgang Panitz, der schon sehr lange im Slalomsport aktiv ist.
Nach einer intensiven Trainingssession in der Woche vor diesem Event, waren die Fahrer des MSC Oftersheim Luca Kumpf und Max Brand sehr motiviert.
Nachdem das Clubfahrzeug per Transportanhänger zur Veranstaltung gebracht wurde, begann die Vorbereitung.
Die Papierabnahme war der erste Anlaufpunkt für das Team. Da wurden die Fahrzeugpapiere und Lizenzen der Fahrer überprüft damit alles dem Reglement entspricht. Dann wurden die Startnummern an beide Fahrer übergeben und es folgte der Weg zur Technischen Abnahme.
Da wurden dem Technischen Sportkommissar die Unterlagen für das Clubfahrzeug vorgelegt und stichprobenartig die Eintragungen, Befestigung der Batterie, Reifen – und Felgengröße überprüft. Dann stand das ablaufen des Parcour zu Fuß an. Hierbei konnten die Fahrer dann den Parcour besichtigen und sich die markanten Punkte merken, die sie dann im Wettbewerb umsetzen können.
Nachdem die Klasse 4 ( seriennahe Fahrzeuge ) aufgerufen wurde rollte Luca Kumpf gleich an den Start. Als das Startsignal grün zeigte, ging es los und Luca Kumpf absolvierte fehlerfrei in einer Zeit von 1.19,17 min seinen Probelauf.
Vor den beiden Wertungsläufen erhielt er dann noch Instruktionen wie er manche Passagen besser fahren kann und setzte es schnurstracks um. Mit 1.17,17 min fuhr er denn ersten Wertungslauf ebenso fehlerfrei wie den zweiten Wertungslauf in 1.16,87 min. Das brachte ihm den 5. Platz in einem 9 Teilnehmer starken Feld und man war sichtlich zufrieden mit der Leistung.
Zu erwähnen wäre noch, dass im Gesamtergebnis Luca Kumpf 1 / 100 sec. Vorsprung zum nächstplatzierten hatte, der allerdings 25 PS mehr unter der Haube hat als das MSC – Clubauto.
Max Brand war im Probelauf sehr zaghaft und ließ 1.26,55 min auf der Uhr stehen. Er steigerte sich aber in den Wertungsläufen mit 1.23,84 min und 1.23,01 sichtlich, wobei ihm im ersten Wertungslauf ein Mißgeschick passierte und er einen Pylon umwarf bzw. mitschleifte. Max Brand kommt besser in Fahrt in seiner ersten Motorsportsaison und zeigt Motivation und Ehrgeiz um sich stetig zu verbessern.
Bei der Siegerehrung waren alle zufrieden und gratulierten sich gegenseitig zu ihren Platzierungen. Das zeigt ein harmonisches Miteinander im Sinne des Motorsports.
Der nächste Lauf findet am Tag der Deutschen Einheit, Montag 03. Oktober 2022 auf der Kartbahn des MSC Nussloch statt. Die Klasse 4 wird gegen 10.30 Uhr starten und vielleicht findet sich das eine oder andere MSC Mitglied oder Zuschauer ein um die Motorsportler zu unterstützen.
   
                                                                                          Ralf Kumpf

ADAC Fahrradturnier des MSC Oftersheim

mit der

Theodor – Heuss – Schule

 

Aufgrund der großen Teilnehmeranzahl der 3. und 4. Klassen beider Oftersheimer Schulen mussten die Organisatoren beim ADAC Ortsclub gleich zwei Turniere anmelden und durchführen. Am vergangenen Freitag waren nun die Teilnehmer der Theodor – Heuss – Schule an der Reihe ihr Können und Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen.

Sportleiter Werner Schwarz war schon frühmorgens mit seinem Helferteam auf dem Platz bei der Roland Seidel Halle um den Parcour nach den Vorgaben der Verkehrsabteilung des ADAC Nordbaden aufzubauen.

Insgesamt 74 Mädchen und Jungen rollten an den Start nach einem Zeitplan der von Rektorin Alexa Schäfer und deren Sekretärin Sybille Östringer ausgearbeitet wurde.

Der Parcour wurde mit jeder Klasse erstmal zu Fuß abgegangen und die einzelnen Aufgaben erklärt und Tipps zur fehlerfreien Bewältigung gegeben.

Seit fast 50 Jahren finden diese ADAC Fahrradturniere nun schon statt in Zusammenarbeit mit den Ortsclubs in Nordbaden, um den jugendlichen Verkehrsteilnehmern mehr Sicherheit und Routine im täglichen Straßenverkehr zu geben.

Den Teilnehmern, Lehrkräften und der MSC – Mannschaft machte es wieder sichtlich Spaß nach der langen Pause aufgrund der Corona Krise etwas zu veranstalten. Die insgesamt 8 Aufgaben des Parcour fordern die Kinder heraus sich zu konzentrieren und Geschicklichkeit zu zeigen. Beim anfahren, Spurbrett, 2 x Kreisel, S – Gasse, Slalom und dem Spurwechsel waren die Kinder richtig gefordert fehlerfrei durch den Parcour zu kommen.

Die Verkehrsabteilung des ADAC Nordbaden mit Thomas Hätty und

Dennis Plischke unterstützt die Motorsportclubs dabei tatkräftig.

Demnächst wird die Siegerehrung beider Turniere stattfinden wobei der MSC Oftersheim auch wieder Medaillen und Urkunden beisteuern wird um den Kindern eine Freude zu bereiten.

 

                                                                                              Ralf Kumpf

Teilnehmer an der Aufgabe Kreisel

MSC Oftersheim organisiert

ADAC – Fahrradturnier

mit der Friedrich Ebert Grundschule

 

Das sportliche Organisationsteam beim ADAC Ortsclub MSC Oftersheim veranstaltete unter der Leitung von Sportleiter Werner Schwarz bereits Mitte Mai sein ADAC Fahrradturnier mit den 3. und 4. Klassen der Friedrich Ebert Grundschule. Nach 2 Jahren fand diese beliebte Veranstaltung aufgrund der Corona Krise wieder statt.

Es soll dazu beitragen, den jugendlichen Radfahrern mehr Sicherheit und Routine im Straßenverkehr zu vermitteln.

Die Mädchen und Jungen waren schon sehr gespannt auf den Parcour, der auf dem Festplatz bei der Roland Seidel Halle aufgebaut war. Konrektorin

Ines Hieltscher und Sekretärin Monika Frericks hatten einen optimalen Zeitplan ausgearbeitet wann die jeweiligen Klassen am Turnierplatz sein müssen.

Jede Klasse ging zusammen mit dem Vorsitzenden des MSC Oftersheim,

Ralf Kumpf, den Parcour mit den einzelnen Aufgaben zu Fuß ab. Dabei wurden die Aufgaben erklärt und Tipps gegeben, wie diese fehlerfrei zu meistern sind. Oberstes Gebot war immer die Sicherheit der Teilnehmer, dass keine Stürze mit Verletzungen geschehen.

Es rollten insgesamt 118 Kinder an den Start um die Aufgaben  ( Anfahren, Spurbrett, Kreisel rechts, S – Gasse, Kreisel links, Spurwechsel, Slalom und Bremstest im Ziel ) zu meistern.

Man konnte feststellen dass die Konzentration und Beherrschung des Fahrrads in schwierigen Situationen manchmal noch zu wünschen übrig ließ. Aber deshalb ist die Verkehrsabteilung des ADAC Nordbaden

( Thomas Hätty und Dennis Plischke ) bemüht mit den ADAC Ortsclubs dieses Manko durch regelmäßige Turniere auszugleichen und zu verbessern.

Am kommenden Freitag, 03. Juni 2022, findet das Turnier mit den Schülerinnen und Schüler der Theodor Heuss Schule statt. Daher wird gebeten den Festplatz ab 7.00 Uhr freizuhalten, dass die Veranstaltung ordnungsgemäß durchgeführt werden kann.

Die Siegerehrung der beiden Turniere findet noch im Monat Juni, nach Absprache mit beiden Schulleitungen, statt.

 

                                                                                                  Ralf Kumpf

Teilnehmer an der Aufgabe Kreisel rechts.

Automobilslalomfahrer des

MSC Oftersheim am Start in Nußloch

 

Mitte Mai fand auf der Kartbahn des MSC Nußloch deren Automobilslalom statt. Mit dabei auch die beiden Fahrer des MSC Oftersheim, Luca Kumpf und Max Brand in der Klasse 4 ( seriennah bis 1400 ccm Hubraum ).

Nachdem das Clubauto vom Transportanhänger rollte ging es für beide Fahrer gleich zur Dokumentenabnahme wobei sie dann ihre zugewiesene Startnummer erhielten.

Nächster Schritt war dann die Technische Abnahme des VW Polo 86 C bei den Technischen Sportkommissaren, die alle Eintragungen aus dem Wagenpass kontrollierten und dann die Startberechtigung auf dem Nennformular gaben.

Der recht enge Parcour wurde nun zu Fuß abgeschritten um sich die Bremspunkte zu merken und den Verlauf der Strecke einzuprägen.

Da war viel Geschick, Präzision und ein sauberer Fahrstil gefragt in einem mit 14 Fahrern besetzten, starken Teilnehmerfeld.

Nachdem das MSC – Clubauto warmgelaufen war ging es an den Vorstart. Luca Kumpf ging raus auf die Bahn und absolvierte seinen Probelauf. Zurück am Vorstart besprach er mit seinem Vater die Fahrt, der darauf dann auch nochmals den Luftdruck prüfte.

Im 1. Wertungslauf lief es sehr gut und fehlerfrei und man konzentrierte sich auf den 2. Wertungslauf. Da lief es dann nicht ganz optimal und aufgrund das ein Pylon umfiel wurden ihm 3 Strafsekunden hinzugerechnet und das ergab den 9. Platz. Leicht enttäuscht akzeptierte Luca das Ergebnis mit der Erkenntnis , dass eben noch kein Meister vom Himmel gefallen ist.

Max Brand war nun an der Reihe, der leider urlaubsbedingt keine Trainingssession verzeichnen konnte und konzentrierte sich bei seinem

2. Start im Automobilslalom.

Max absolvierte den Probelauf und beide Wertungsläufe fehlerfrei und belegte den 14. Platz.

Im ersten Jahr seiner Motorsportkarriere ist es natürlich schwer Fuß zu fassen. Aber er ist auf dem besten Weg wie man den gefahrenen Zeiten entnehmen konnte.

Erfreulich für die beiden Fahrer des MSC Oftersheim war, dass zahlreiche Mitglieder des ADAC Ortsclub sowie Familie, Freunde und Bekannte ihre Fahrer unterstützten.

Der nächste Einsatz der beiden erfolgt am 12. Juni 2022 auf der Kartbahn in Liedolsheim wozu man ihnen viel Glück wünscht.

                                                                                                                                                                                                                              Ralf Kumpf

Max Brand konzentriert am Steuer des MSC Clubauto

12. ADAC Motorrad – und Quadslalom des

MSC Oftersheim e.V. 1953 im ADAC

 

Am letzten Sonntag fand der 12. ADAC Motorrad – und Quadslalom des aktiven ADAC – Ortsclub aus Oftersheim statt.

Nachdem 3 Jahre aufgrund der Corona – Krise und der Suche nach einem neuen Veranstaltungsgelände ins Land gingen, waren alle Beteiligten froh dass wieder etwas getan werden konnte.

 

Der sehr gute Kontakt des 1. Vorsitzenden, Ralf Kumpf, zu anderen Ortsclubs ergab die Möglichkeit auf dem Gelände des benachbarten MSC Nußloch und dessen Kartbahn diese Veranstaltung durchzuführen.

Die Vorstandschaft des MSC Nußloch unter der Führung vom 1. Vorsitzenden , Tobias Busch, legte dem MSC Oftersheim einen Mietvertrag zu optimalen Konditionen vor.

 

Sportleiter Werner Schwarz und sein Helferteam hatten einen ca. 650 m langen Parcour mit Pylonen aufgebaut.

 

Der Meisterschaftslauf zur Wertung beim ADAC Nordbaden fand bei optimalen Wetterbedingungen statt und verzeichnete 28 Teilnehmer, die insgesamt 79 Starts in verschiedenen Klassen absolvierten.

Im Nennbüro wurden zuerst die Daten der Teilnehmer erfasst.

Der Wettstreit um die begehrten Pokale bei der späteren Siegerehrung forderte so manches an Geschick und Gefühl von den Teilnehmern und deren Maschinen.

Jeder Teilnehmer musste mit seinem Fahrzeug erstmal zur Technischen Abnahme gehen. Da wurde von Werner Schwarz das Fahrzeug systematisch begutachtet und geprüft, erst dann  wurde man zum Start zugelassen. Nachdem ein Probelauf und zwei Wertungsläufe absolviert waren, wurde der beste Wertungslauf als Ergebnis herangezogen. Wobei die Möglichkeit bestand zuvor, in einem bestimmten Zeitfenster, die Strecke zu Fuß abzugehen um sich markante Punkte zu merken.

 

Selbstverständlich mussten die Teilnehmer alle Schutzkleidung tragen. Mit laufendem Motor wurde gestartet und das verschieben oder umwerfen von Pylonen wird mit Zeitstrafen bedacht, so besagt es das ausgearbeitete Reglement des ADAC Nordbaden.

Die eingesetzten Sportwarte des MSC Oftersheim waren auf dem Parcour sektionsweise als Sachrichter im Einsatz und mit dem Sportleiter und Zeitnahmeteam ( Linda und Sebastian Bott ) per Funk verbunden.

 

Der DRK – Ortsverband Oftersheim unter der Leitung von

Hans – Thomas Dilger und seinen Einsatzkräften, die mit einem Rettungsfahrzeug vor Ort waren, hatten immer den Blick auf den Parcour gerichtet um bei evtl. Stürzen sofort eingreifen und Hilfe leisten zu können.

Im Protokoll waren keine Behandlungen zu verzeichnen, also optimal gelaufen.

Der Beauftragte für den Motorradslalomsport des ADAC Nordbaden,

Hans W. Peter und seine Frau Monika unterstützten den MSC Oftersheim tatkräftig.

 

Für das leibliche Wohl der Teilnehmer, Zuschauer und Helfer sorgten Mitglieder des MSC Nußloch unter der Leitung von Melanie Menges.

Die beiden Vorsitzenden Ralf Kumpf und Mario Helfrich freuten sich auch über einige Gäste bei diesem Event. So begrüßten sie den Bürgermeister der Gemeinde Oftersheim, Jens Geiß, der per Pedes zum Veranstaltungsort kam.

Zudem den 1. Vorsitzenden des ADAC Nordbaden, Hans Weber und den im Ruhestand sich befindlichen, langjährigen 2. Vorsitzenden des ADAC Nordbaden Dieter Knorra mit Gattin.

Auch der Sportleiter des seit vielen Jahren befreundeten AMC Reilingen,

Jürgen Römpert, schaute bei seinen Freunden vorbei.

 

Nach einer unfallfreien Veranstaltung ging mit der abschließenden Siegerehrung ein toller ereignisreicher Tag zu Ende. Der allen Beteiligten sehr viel Freude bereitet hatte und Ralf Kumpf wünschte allen einen guten Nachhauseweg.

 

Der ganz besondere Dank gilt den ehrenamtlichen Helfern des ADAC Ortsclub für ihren Einsatz und den Sponsoren ohne die solch eine Veranstaltung nicht möglich wäre.

 

                                                                                                    Ralf Kumpf

 

Bildautor : Ralf Kumpf Jenny Thurner – Gewinnerin Damenpokal
Nico Walter auf dem Quad
Jochen Schiller auf Yamaha

Luca Kumpf mit Clubauto                                                                    Bildautor : Ralf Kumpf

von links:  Florian Schwarz, Gerd Schäfer, Mario Helfrich ( 2. Vorsitzender )

 

Bildautor : Ralf Kumpf

Offizieller Sponsor des MSC-Oftersheim 1953 e.V. im ADAC

www.mercedes-benz-mannheim.de

 

Druckversion | Sitemap
© MSC Oftersheim