29. ADAC Jugendkartslalom

des MSC Oftersheim e.V. 1953 im ADAC

Siegerehrung Klasse K 1 – Rookies -mit Pokalen und Siegerkranz.

Foto: Ralf Kumpf

Der ADAC Ortsclub MSC Oftersheim war zum 29. Mal in Folge Ausrichter eines Meisterschaftslauf im Jugendkartslalomsport des ADAC Nordbaden.

Auf dem Parkplatz der Fa. Harder + Partner im Industriegebiet Hockenheim – Talhaus rollten insgesamt 89 Mädchen und Jungen in fünf Altersklassen an den Start.

Jürgen B. Harder unterstützt schon seit vielen Jahren den MSC Oftersheim bei dessen Aktivitäten, indem er seinen Betriebsparkplatz zur Verfügung stellt und somit ermöglicht den Breitensport der Jugend erfolgreich zu fördern.

Slalomleiter Fabian Helfrich hatte einen recht flüssig zu durchfahrenden Parcour mit Pylonen abgesteckt der den Richtlinien aus dem Reglement des ADAC Nordbaden entsprach. Da waren die Aufgaben Spurgasse, Slalomtor, Schweizer Slalom, Z – Gasse , nur um mal ein paar zu nennen, aufgebaut. Der Parcour wurde mit viel Lob der Teilnehmer, Trainer und Betreuer bedacht.

Die Jugendkarts sind mit einem 200 ccm HONDA – Motor ausgestattet, leisten

ca. 6,5 PS und sind mit einer hydraulischen Bremsanlage ausgestattet.

Jeder Teilnehmer muss einen Probelauf und zwei Wertungsläufe absolvieren wobei beide ADAC Karts gefahren werden müssen. Die Teilnehmer der jeweiligen Altersgruppe gehen vor dem Start mit ihren Betreuern und Trainern den Parcour zu Fuß ab um sich die Streckenführung und knifflige Stellen zu merken für ihre Wertungsläufe.

Die lizenzierten, geschulten und ehrenamtlich tätigen Trainer vermitteln ihren Schützlingen drei sehr wichtige Komponenten für den erfolgreichen Motorsport :  Geschicklichkeit, Reaktionsfähigkeit und Konzentration.

Die gefahrene Zeit der beiden Wertungsläufe wird addiert und ergibt die Gesamtfahrzeit, hierzu kommen noch evtl. Strafsekunden durch verschieben oder umwerfen eines Pylonen.

 

Das Wechselspiel zwischen Gas – und Bremspedal muss also optimal passen um den Parcour fehlerfrei zu durchfahren um eine gute Platzierung zu erreichen. Hierzu ist sehr viel Training, Geduld und hohes Engagement nötig. Dies ist den Trainern und Betreuern in den Ortsclubs des ADAC Nordbaden sehr hoch anzurechnen.

Der ADAC Nordbaden stellt seinen Ortsclubs für die Meisterschaftsläufe zwei Jugendkarts, Pylonen, Urkunden und das professionelle Zeitnahmeteam kostenlos zur Verfügung.

Dabei gilt ein besonderer Dank an den Sportleiter Jürgen Fabry und die Mitarbeiter der Sportabteilung des ADAC Nordbaden. Ebenfalls unterstützt wird der MSC Oftersheim von Gerd und Jürgen Römpert vom AMC Reilingen, die auch Helfer ihres Ortsclub und das Ersatzkart bereitstellen.

 

Beim Meisterschaftslauf des MSC Oftersheim rollten auch Gaststarter der Regionalclubs

ADAC Pfalz und ADAC Hessen – Thüringen an den Start.

Die Leistungen der jugendlichen Motorsportler wurde von den Betreuern und Zuschauern mit viel Applaus honoriert.

 

In der Klasse K 1 ( 7 – 9 Jahre ) waren insgesamt 24 Teilnehmer und somit auch die am stärksten besetzte Klasse am Start. Innerhalb dieser Klasse starteten auch die sogenannten „ Rookies „ , die erstmals eine Saison bestreiten und folgende Ergebnisse erzielten :

1. Thiederik Terlinden ( AMC Reilingen ), 2. Jannis Zarais ( AMC Reilingen ), 3. Daniel Lang ( AMC Reilingen ), 4. Noah Gatzemeier ( MSC Oberflockenbach ),

5. Ilias Koch ( AMC Kronau ), 6. Colin Nieczyperowicz ( MSC Oberflockenbach ),

7. Nico Kreutz ( AMC Kronau ).

Nun die erfolgreichen Teilnehmer der oben genannten Klasse K 1 :

1. Volkan Saglam ( MSC Walldürn ), 2. Louis Arnold ( MSC Altenbach ),

3. Kian Max Eichmann ( AC Bensheim ), 4. Robin Böhm ( MSC Altenbach ),

5. Pascal Eichler ( MSC Oberflockenbach ).

In der Klasse K 2 ( 10 – 11 Jahre ) waren 20 Teilnehmer am Start.

1. Vincent Fischer ( MSC Weingarten ), 2. Nico Welle ( MSC HD – Kirchheim ),

3. Samuel Linus Kettenbach ( BMC Hockenheim ),

4. Thomas Karl ( RC Gondelsheim ), 5. Tim Mangei ( MSC Altenbach ).

In der Klasse K 3 ( 12 – 13 Jahre ) waren 14 Teilnehmer am Start.

1. Maxim Ortlieb ( RC Gondelsheim ), 2. Dennis Morweiser ( MSC Oberflockenbach ),

3. Collin Lindner ( AC Bensheim ), 4. Marvin Zöller ( AMC Kronau ),

5. Viola Riehl ( MSC Walldürn ).

Mit 15 Teilnehmern war die Klasse K 4 ( 14 – 15 Jahre ) besetzt wobei sich

Tom Krämer  ( MSC Altenbach ) den Sieg sicherte.

2. Linus – Maxim Schmidt ( MSC Oberflockenbach ), 3. Adrian Ponta (AC Bensheim ), 4. Stefan Gajanovic ( MSC Ladenburg ), 5. Joel Brauer ( AC Bensheim ).

Alexander Lazar (AMC Pforzheim ) hieß der Sieger in der Klasse K 5 (16 – 18 Jahre )

2. Lukas Rennhack ( AMC Pforzheim ), 3. Adrian Mozdzierski ( AC Bensheim ),

4. Fabio Bertolini ( MSC Altenbach ), 5. Arthur Jäger ( AMC Pforzheim ).

In der Mannschaftswetung hatten 7 Teams genannt :

1. AMC Pforzheim, 2. MSC Oberflockenbach, 3. RC Gondelsheim,

4. MSC Altenbach 1, 5. MSC Altenbach 2, 6. AMC Reilingen, 7. MSC Ladenburg

 

Die beiden Vorsitzenden Ralf Kumpf und Mario Helfrich konnten bei den jeweiligen Siegerehrungen, Dank zahlreicher Sponsoren und Gönner des MSC Oftersheim, tolle Pokale, den Erstplatzierten einen Siegerkranz sowie Urkunden an alle Teilnehmer überreichen.

Besonderes Lob der beiden Vorsitzenden geht an die ehrenamtlichen Helfer des MSC Oftersheim und des AMC Reilingen für ihren unermüdlichen Einsatz beim Auf – und Abbau, als Streckenposten , im Nennbüro und der Küche.

Guten Zuspruch fand auch wieder die MSC – Rennküche unter der Leitung von Michael Benz und Karlheinz Frei, die mit einer reichhaltigen Speisen – und Getränkekarte die Gaumen der Teilnehmer, Helfer , Zuschauer und Besucher verwöhnten.

Peter Uhlig und Martin Nagel standen als Zeitnahmeteam des ADAC Nordbaden zur Verfügung und Gerd Römpert ( AMC Reilingen ) als Schiedsrichter.

Der DRK – Ortsverband Oftersheim war mit Personal und Fahrzeug zur Sicherheit vor Ort.

Der Parcour und der Küchenbereich war mit Feuerlöschern der Freiwilligen Feuerwehr Oftersheim bestückt. Hierbei gilt der Dank an Hans – Thomas Dilger und Rüdiger Laser für ihre Unterstützung.

 

                                                                                                                 Ralf Kumpf

Marie Fickartz ( MSC Altenbach ) konzentriert im Parcour.

Foto: Ralf Kumpf

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MSC Oftersheim